Über uns

Das Iranische Kulturzentrum Rahaward e.V. wurde am 25.Oktober 1995 auf Initiative einiger iranischen Studenten und Einwohner der Stadt Aachen gegründet.

Seit seiner Gründung hat das Kulturzentrum Rahaward über 100 Veranstaltungen organisiert, darunter Vorträge, Filmvorführungen, Lesungen und Theaterspiele. Ziel ist es, aktuelle Themenbereiche von Demokratie, Meinungsfreiheit und Menschenrechte im Iran aufzugreifen und sie der deutschen Öffentlichkeit näher zu bringen.

 

Seit Ende 2005 hat sich das iranische Kulturzentrum Rahaward durch die Aufnahme neuer Mitglieder umstrukturiert. Seitdem unterstützt Rahaward durch seine Aktivitäten verstärkt die Protestbewegung gegen die Menschenrechtsverletzung im Iran. Außerdem fördert das Kulturzentrum den Integrationsprozess durch die aktive Partizipation in gesellschaftlichen und interkulturellen Lebensbereichen bzw. durch die nachhaltige Kooperation mit den Integrationsagenturen. Das iranische Kulturzentrum Rahaward e.V. wurde im September 2013 mit dem Integrationspreis der Stadt Aachen ausgezeichnet.

 

Somit ist Rahaward als eine Migrantenselbstorganisation ein bekannter Name in der Vereinslandschaft der Stadt Aachen.